BOSbot Praxisfrage

Links zu den besprochenen Produkten:
BOSbot : http://top-ebook-download.de/bosbot/
BOSbot-lite : http://top-ebook-download.de/bosbot-lite/
Forumsregeln
Werbelinks (z.B. zu BO-Brokern, BO-Dienstleistern,etc.) oder Links zu Seiten, die hauptsächlich der Werbung dienen, sind nicht gestattet.
Das Werben über Umwege (über PN etc.) ist ebenfalls nicht gestattet.
Eine Missachtung dieser Regeln führt zur Verwarnung und im Wiederholungsfall zum Löschen des Nutzer-Accounts.

BOSbot Praxisfrage

Beitragvon Glenn » Mo 9. Sep 2013, 09:32

Hallo,
ich nutze seit heute morgen die BOSbot version und hab auch gleich zwei Fragen dazu.
Es gab heute gegen 9:13 ein Signal im AUD/USD Einstieg bei 0,91973000 CALL 15, 30-60
der Trend war gut es lagen alle Zeiten im Plus nur leider wurde der empfohlene Einstiegskurs nach der Signalgenerierung nicht mehr erreicht. Während ich meine Zeit damit verbracht habe auf den Einstiegskurs zu warten ergaben sich 2 Fragen.
1: nach etwa 35 Minuten (also noch lange vor dem letzten Ablaufzeitpunkt) erschien auf einmal auf der Übersichtsseite des BOSbot ein blaues Kreuz vor AUD/USD darf ich ab diesem Zeitpunkt noch das Signal "blind" traden oder soll ich mir zuvor auch das chart ansehen (blind = ohne den chart weiter zu beachten)
also ist das Signal trotzdem noch gültig oder besser Finger weg ?
2: nach etwa 54 Minuten des wartens war der nötige Einstiegskurs beinahe wieder erreicht.
Sollte man das dann noch traden auch wenn jetzt der Ablaufzeitpunkt nur noch ca. 6 Minuten beträgt ?
also wielange vor dem letzten Ablaufzeitpunkt sollte man (als Anfänger) noch einsteigen ?
in den letzten 3 Minuten würde ich persönlich es nicht mehr machen :-)

Lg Glenn
Glenn
Vielschreiber
 
Beiträge: 77
Registriert: So 25. Aug 2013, 12:28

Re: BOSbot Praxisfrage

Beitragvon Frank_BOS-Support » Mo 9. Sep 2013, 10:31

Hallo Glenn,
zu deinen Fragen:
Vorweg: Das Signal durfte so nicht gehandelt werden wegen anstehendem Markttermin! (09:15Uhr Einzelhandelsumsätze in der Schweiz)
Im weiteren gehen wir mal davon aus, es hätte den o.g. Termin nicht gegeben und das Signal wäre somit grundsätzlich handelbar gewesen:
1. Sobald das blaue Kreuz erscheint, darfst du nicht mehr "blind" handeln.
2. In solch einem Fall können BO´s mit Ablaufzeit >=10min komfortabel gehandelt werden. Auf keinen Fall BO´s mit Ablaufzeiten <5min.

(Die Antwortnummerierung bezieht sich auf deine Fragennummerierung.)
Frank_BOS-Support
Oldie
 
Beiträge: 248
Registriert: Do 22. Aug 2013, 09:05

Re: BOSbot Praxisfrage

Beitragvon Glenn » Mo 9. Sep 2013, 10:39

zunächst einmal Danke für die schnelle Antwort.
Irgendwie hab ich aber den Markttermin übersehen. Wurde der im Template angezeigt ?
Dann sollte ich nach nur 6 Stunden schlaf zukünftig nicht traden :oops:
Lg Glenn
Glenn
Vielschreiber
 
Beiträge: 77
Registriert: So 25. Aug 2013, 12:28

Re: BOSbot Praxisfrage

Beitragvon Frank_BOS-Support » Mo 9. Sep 2013, 11:20

Du hast den Markttermin im Template definitiv nicht gesehen, weil er dort auch nicht angezeigt wurde. Im BOSbot wird ein sogenannter Newsfeed einer externen Webseite ausgewertet und angezeigt. Solch ein Newsfeed ist eine tolle Sache - eigentlich, wenn er denn auch komplett alle relevanten Termine auflisten würde. Mir ist aber keiner bekannt, der dies tut. Also wurde als Kompromiss für BOSbot ein zu 95% kompletter Newsfeed verwendet, den man aber noch alle 3-4 Stunden auf Vollständigkeit prüfen sollte. Dazu einfach diese Webseite verwenden:
http://binaere-optionen-strategien.net/?p=105

(Dieses Prozedere wurde auch in der BOSbot-Anleitung so beschrieben...)
Frank_BOS-Support
Oldie
 
Beiträge: 248
Registriert: Do 22. Aug 2013, 09:05

Re: BOSbot Praxisfrage

Beitragvon Glenn » Mo 9. Sep 2013, 11:33

Okay das hatte ich gelesen, aber dachte mir das Template reicht mit seinen Informationen.
Kann ich auf der von Dir verlinkten Seite, die "Stierkopfsymbole" analog zu den Eventfarben verwenden ?

3 Köpfe = rot
2 Köpfe = orange
1 Kopf = gelb

oder gibt es eine bessere Empfehlung.

Lg Glenn
Glenn
Vielschreiber
 
Beiträge: 77
Registriert: So 25. Aug 2013, 12:28

Re: BOSbot Praxisfrage

Beitragvon Frank_BOS-Support » Mo 9. Sep 2013, 12:21

Genauso ist ist es mit den Köpfen...
Frank_BOS-Support
Oldie
 
Beiträge: 248
Registriert: Do 22. Aug 2013, 09:05

Re: BOSbot Praxisfrage

Beitragvon DGOHG » Mo 9. Sep 2013, 17:37

Hallo zusammen,

mich interessiert ob Ihr Signaldienst mit den Signalen des BosBot arbeitet?
Ist dieser noch aktuell, oder gilt die ganze Konzentration Bosbot?
Ich denk das wäre für viele eine hilfreiche Alternative, zum einem benötigt man nicht so viel Zeit zum anderen dürfte die Erfolgsqoute besser liegen. Insofern Sie die Ablaufzeiten angeben!
Gibt es zum Signaldienst Ergebnisse aus der Vergangenheit?

Über eine Antworte freu ich mich.
Grüße
DGOHG
Neuling
 
Beiträge: 6
Registriert: Mo 9. Sep 2013, 17:33

Re: BOSbot Praxisfrage

Beitragvon vangelis » Mi 11. Sep 2013, 12:23

Hallo, ich möchte mich meinem Vorredner Glenn anschließen in Bezug auf die Einstiegskurse. Wenn ich die Signale erhalte, ist der Kurs meistens schon mindestens 20 Pips weiter. Dann sollen wir laut Anweisung warten bis der Kurs umkehrt und in die "Ausgangslage" zurück kehrt, also dem empfohlenen Einstiegskurs.
Leider habe ich mir dadurch schon mindestens 10 lupenreine Gewinntrades versaut, weil der Kurs halt nicht wieder zurück gegangen ist, sondern in seine vorhergesagte Richtung stieg und stieg und stieg. Das war echt ärgerlich.

Frage: bis wieviel Pips ist es noch vertretbar trotz fortgeschrittenem Kurs noch in den Trade einzusteigen? Ich kann ja nicht permanent gute Signale fallen lassen, nur weil der Kurs schon 20 Pips weiter hinauf geschnellt ist..
vangelis
Neuling
 
Beiträge: 9
Registriert: Sa 24. Aug 2013, 17:09

Re: BOSbot Praxisfrage

Beitragvon Glenn » Mi 11. Sep 2013, 12:49

vangelis hat geschrieben:Hallo, ich möchte mich meinem Vorredner Glenn anschließen in Bezug auf die Einstiegskurse. Wenn ich die Signale erhalte, ist der Kurs meistens schon mindestens 20 Pips weiter. Dann sollen wir laut Anweisung warten bis der Kurs umkehrt und in die "Ausgangslage" zurück kehrt, also dem empfohlenen Einstiegskurs.
Leider habe ich mir dadurch schon mindestens 10 lupenreine Gewinntrades versaut, weil der Kurs halt nicht wieder zurück gegangen ist, sondern in seine vorhergesagte Richtung stieg und stieg und stieg. Das war echt ärgerlich.

Frage: bis wieviel Pips ist es noch vertretbar trotz fortgeschrittenem Kurs noch in den Trade einzusteigen? Ich kann ja nicht permanent gute Signale fallen lassen, nur weil der Kurs schon 20 Pips weiter hinauf geschnellt ist..


Das geht auch manchmal noch viel schlimmer, da wartet man 17 Minuten bis der Ausgangskurs wieder erreicht wurde, steigt freudig ein, und stellt dann 5 Minuten später fest das es eine Trendumkehr war in die man geraten ist.

Soweit ich das Handelssystem verstanden habe, ist es eine elementare Grundregel unbedingt auf den empfohlenen Kurs zu warten.
Aber warten wir mal ab was Frank uns dazu sagt.

Lg Glenn
Glenn
Vielschreiber
 
Beiträge: 77
Registriert: So 25. Aug 2013, 12:28

Re: BOSbot Praxisfrage

Beitragvon Frank_BOS-Support » Mi 11. Sep 2013, 12:54

vangelis hat geschrieben:Frage: bis wieviel Pips ist es noch vertretbar trotz fortgeschrittenem Kurs noch in den Trade einzusteigen? Ich kann ja nicht permanent gute Signale fallen lassen, nur weil der Kurs schon 20 Pips weiter hinauf geschnellt ist..


Ich schildere hier mal, was ich selbst in solch einer Situation tue. Achtung, diese Herangehensweise ist nur für Trader geeignet, die bereits Erfahrungen mit der technischen Analyse gesammelt haben!
Wenn sich der Kurs bereits kurz nach dem Signal relativ weit in Signalrichtung bewegt hat, handelt es sich meist um einen Ausbruch (entweder aus einer Chartformation oder einer Unterstützungs-/Widerstandszone etc.). Das ist dann auch eindeutig im Chart zu sehen. Je nach Dynamik trade ich dann diesen Ausbruch:
Erwische ich die Bewegung noch ziemlich im Entstehen und ist diese sehr dynamisch, kaufe ich eine BO mit kurzer Ablaufzeit in Ausbruchrichtung. Hilfreich sind hier vor allem BO´s, die auch innerhalb der Laufzeit wieder verkauft werden können.
Erwische ich die Bewegung schon weit fortgeschritten oder ist die Dynamik nicht so groß, warte ich auf einen Kurs"rücksetzer" (Test) und handle dann ebenfalls in Ausbruchsrichtung. Niemals versuchen, das Ende des Ausbruchs zu erahnen und die Gegenbewegung zu traden!

Anmerkung: Ihre Bemerkung mit den 20 Pips kann so nicht stimmen ;)
Frank_BOS-Support
Oldie
 
Beiträge: 248
Registriert: Do 22. Aug 2013, 09:05

Nächste

Zurück zu BOSbot

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron