BOSbot in der Zukunft

Links zu den besprochenen Produkten:
BOSbot : http://top-ebook-download.de/bosbot/
BOSbot-lite : http://top-ebook-download.de/bosbot-lite/
Forumsregeln
Werbelinks (z.B. zu BO-Brokern, BO-Dienstleistern,etc.) oder Links zu Seiten, die hauptsächlich der Werbung dienen, sind nicht gestattet.
Das Werben über Umwege (über PN etc.) ist ebenfalls nicht gestattet.
Eine Missachtung dieser Regeln führt zur Verwarnung und im Wiederholungsfall zum Löschen des Nutzer-Accounts.

Re: BOSbot in der Zukunft

Beitragvon Renate » So 22. Jun 2014, 19:13

Frank_BOS-Support hat geschrieben:Diesen Punkt hatte ich schon mal erklärt. Hier noch mal die Kurzfassung:
Wir machen das nicht mehr, nachdem wir festgestellt hatten, dass auch daran wieder gemäkelt wurde. ("Mein Broker hatte dort völlig andere Kurse", "Da stimmt doch was nicht. Ihr seid doch erst 6,5min nach dem Signal eingestiegen.", "Ihr habt Ablaufzeit1 genommen, ich verwende aber immer Ablaufzeit2. Habt ihr dafür etwa kein Echtgeldkonto?" etc.).
Ein weiterer Punkt: BOSbot lässt dem Trader einen gewissen Handlungsspielraum. Das betrifft sowohl den realen Einstiegskurs als auch die beiden möglichen Ablaufzeitpunkte bei jedem Trade. Jedes mit BOSbot geführte Echtgeldkonto wäre zwar im Plus, aber eben mit anderen konkreten Ergebnissen. Anlass für weitere endlose Diskussionen...
Dazu kommt, dass zumindest ich nicht die Zeit habe, ein Extrakonto speziell mit BOSbot zu führen...
WICHTIG: BOSbot liefert sehr gute Signale und Einstiegszeitpunkte. Die sind aber wertlos, wenn ihr euch nicht an die Handelsregeln haltet. Das ist die häufigste Fehlerquelle.


Ich möchte an dieser Stelle gerne Frank darum bitten, daß er hier den Link aufführt unter dem diese damalige Diskussion zu finden ist.

Warum Ihr eine Software verkauft und es für euch so eine unüberwindbare Hürde darstellt dafür ein Konto zu führen in dem, für jeden Transparent, die Trades nachvollziehbar sind kann ich nicht verstehen.
Denn andererseits ist es für euch ja auch kein Problem am Ende eines jeden Monats eine Zusammenfassung abzubilden, aus der Ihr jeden Trade der von BOSbot kommt erst aussortieren müßt.

LOL Okay, keine weitere Antwort mehr nötig ich habe gerade nochmal die Zusammenfassung der Trefferquoten gelesen auf der Webseite.
Da steht es eigentlich ganz klar und für jeden Verständlich wie diese ungewöhnlich hohe Trefferquote zustande kommt.
Unter der Auflistung (die stets im nachhinein eines Monats, nach Vorlage der endgültigen Ergebnisse erstellt wird) steht der deutliche Hinweiß : OHNE GEWÄHR
Renate
BOS-Support-Team
 
Beiträge: 302
Registriert: So 1. Dez 2013, 12:36

Re: BOSbot in der Zukunft

Beitragvon Frank_BOS-Support » Mo 23. Jun 2014, 09:04

Renate hat geschrieben:Ich möchte an dieser Stelle gerne Frank darum bitten, daß er hier den Link aufführt unter dem diese damalige Diskussion zu finden ist.


http://forum-binäre-optionen.de/viewtopic.php?f=11&t=50 (Wird leider wegen dem Umlaut nicht als anklickbarer Link dargestellt. Einfach in die Adresszeile kopieren...)
Im gleichen Thread ist auch ein weiteres Posting eines anderen Users, der sich ebenfalls über schlechte BOSbot-Ergebnisse beklagt. Ergebnis: Auch dieser Trader hat die Handelsregeln nicht beachtet! Alles nachzulesen im Thread...

Renate hat geschrieben:Warum Ihr eine Software verkauft und es für euch so eine unüberwindbare Hürde darstellt dafür ein Konto zu führen in dem, für jeden Transparent, die Trades nachvollziehbar sind kann ich nicht verstehen.
Denn andererseits ist es für euch ja auch kein Problem am Ende eines jeden Monats eine Zusammenfassung abzubilden, aus der Ihr jeden Trade der von BOSbot kommt erst aussortieren müßt.


Renate, die letzten Postings von mir hier hast du gelesen? Da steht alles drin zu diesem Thema...
Und für die zusammenfassung der BOSbot-Ergebnisse benötigen wir kein extra geführtes Konto. Das kann man einfach mit dem Metatrader erledigen...

Renate hat geschrieben:OHNE GEWÄHR


Und, wo ist da jetzt das Problem? Das steht auch bei anderen Anbietern als Hinweis unter den Ergebnissen. Ist eine geläufige rechtliche Absicherung. Können ja immer mal Zahlendreher oder Tippfehler unterlaufen, an denen sich dann andere Leute hochziehen/klagen...
Das ändert nichts daran, dass unsere Ergebnisse stimmen und vortrefflich sind :lol:
Frank_BOS-Support
Oldie
 
Beiträge: 248
Registriert: Do 22. Aug 2013, 09:05

Re: BOSbot in der Zukunft

Beitragvon Renate » Mo 23. Jun 2014, 09:53

Hallo unter dem von Dir genannten Link, ist zwar eine Diskussion zu finden laut der ebenfalls user wesentlich schlechtere Trefferquoten erzielen.
Allerdings ist es dabei zumindest bei einem so daß er selbst feststellte die Handelsregeln mißachtet zu haben (die blauen kreuze).
Witzigerweise ist das mike.
Ich warte immer noch auf den Link der mir zeigt Wo Ihr eure Ergebnisse mit einem Echtgeldkonto belegt habt.
Etwaige Tippfehler oder Zahlendreher kann man explizit ausklammern. Juristisch bedeutet die Angabe "ohne Gewähr" das man sich selbst von der zuvor gemachten Aussage distanziert.
Natürlich schließt das Tippfehler mit ein :lol:

Beispiel: mein selbst erstellter EA hat in den letzten 10 Jahren eine tägliche Trefferquote von 95,23 % erzielt (ohne Gewähr).

Würde ich anstatt das so zu schreiben einfach einen Kontoauszug veröffentlichen von meinem Broker.
Könnte jeder diesen Prozentwert sich selbst ausrechnen und hätte einen Beleg für tatsächlich gemachte trades und daraus resultierte Gewinne.
Um beim Thema zu bleiben : Wenn BOSbot ein Signal ausgibt mit einem einstiegs und einem Ablaufzeitpunkt Dann ist dieses Signal nicht nur für ein paar sekunden, sondern überwiegend die gesamte Tradelaufzeit gültig.
Erstaunlicherweiße manchmal sogar bis wenige minuten vor Ablauf des Trades.
Hierbei macht es in den meisten Fällen einen gewaltigen Unterschied wann ich das Signal trade.
Beim nachträglichen hineininterpretieren über den MT4 kann ich mir aber dann bequem den tatsächlich optimalsten Einstiegspunkt aussuchen, welcher dann eben eure 75 % Trefferquote erzeugt.
Renate
BOS-Support-Team
 
Beiträge: 302
Registriert: So 1. Dez 2013, 12:36

Re: BOSbot in der Zukunft

Beitragvon Frank_BOS-Support » Mo 23. Jun 2014, 10:52

Renate hat geschrieben:Allerdings ist es dabei zumindest bei einem so daß er selbst feststellte die Handelsregeln mißachtet zu haben (die blauen kreuze).
Witzigerweise ist das mike.


Ich finde das nicht so witzig, weil er auch damals behauptet hat, alles richtig gemacht zu haben und mir auch damals nicht seine Trade-Liste gegeben hat...

Renate hat geschrieben:Ich warte immer noch auf den Link der mir zeigt Wo Ihr eure Ergebnisse mit einem Echtgeldkonto belegt habt.


Und ich sage es auch zum gefühlt hundertsten mal: Wir führen für BOSbot kein explizites Echtgeldkonto! Die Gründe hatte ich bereits aufgezählt.

Renate hat geschrieben:Etwaige Tippfehler oder Zahlendreher kann man explizit ausklammern. Juristisch bedeutet die Angabe "ohne Gewähr" das man sich selbst von der zuvor gemachten Aussage distanziert.
Natürlich schließt das Tippfehler mit ein :lol:


Klar, deshalb distanzieren sich die Lotto-Anbieter auch von den von ihnen selbst gezogenen Zahlen. Weil ja unter der Veröffentlichung "Ohne Gewähr" steht. Alles klar, Renate... ;)

Renate hat geschrieben:Würde ich anstatt das so zu schreiben einfach einen Kontoauszug veröffentlichen von meinem Broker.
Könnte jeder diesen Prozentwert sich selbst ausrechnen und hätte einen Beleg für tatsächlich gemachte trades und daraus resultierte Gewinne.
Um beim Thema zu bleiben : Wenn BOSbot ein Signal ausgibt mit einem einstiegs und einem Ablaufzeitpunkt Dann ist dieses Signal nicht nur für ein paar sekunden, sondern überwiegend die gesamte Tradelaufzeit gültig.
Erstaunlicherweiße manchmal sogar bis wenige minuten vor Ablauf des Trades.
Hierbei macht es in den meisten Fällen einen gewaltigen Unterschied wann ich das Signal trade.
Beim nachträglichen hineininterpretieren über den MT4 kann ich mir aber dann bequem den tatsächlich optimalsten Einstiegspunkt aussuchen, welcher dann eben eure 75 % Trefferquote erzeugt.


Jetzt bist du gaaaanz dicht dran, Renate. Eigentlich hast du es bereits erkannt...
Ich erkläre es hier also noch einmal und definitiv auch zum letzten mal:

BOSbot erzeugt ein Signal mit einem optimalen Einstiegskurs und Ablaufzeitpunkt.
Der optimale Ablaufzeitpunkt kann vom Trader auf volle 5min. auf- oder abgerundet werden. (Damit es auch auf seinen Broker passt)
Der optimale Einstiegskurs wird bis zum Ablaufzeitpunkt in vielen Fällen mehrmals erreicht. Das wird ebenfalls in BOSbot angezeigt. Der Trader hat also meist mehrere Einstiegsmöglichkeiten! I.d.R. sind diese Einstiegschancen sogar BESSER als der von BOSbot berechnete Signalkurs!!
Daraus ergeben sich logischerweise je Signal viele Ergebnis-Möglichkeiten.
Um jetzt Manipulationsvorwürfen vorzubeugen, haben wir uns zu folgender Berechnungsweise der Trefferquote entschlossen:
Wir verwenden je Signal grundsätzlich nur den von BOSbot angegebenen (und damit meist sogar schlechteren) optimalen Einstiegskurs und beide für den Trader möglichen Ablaufzeitpunkte. Das ergibt je Signal das Ergebnis "Gewinn", "Verlust" oder "Unentschieden".
Das wird für alle Signale im Monat berechnet. Natürlich nicht von Hand sondern vom MetaTrader.
Eine faire Berechnungsweise, oder?

Übrigens sind meine eigenen Ergebnisse mit BOSbot noch besser. Ich verrate dir auch, warum: Wenn der Kurs besser ist als der optimale Einstiegskurs (was mir BOSbot anzeigt), sehe ich mir den 1-Minuten-Chart an und warte ab, bis der Kurs in Signalrichtung dreht. Dann steige ich ein. Ich nehme in der Regel auch mehrere Einstiege je Signal mit. (aber niemals zusammen mehr als 5% meiner Depotsumme). Das ist problemlos möglich, da das ganze bei mir automatisiert abläuft.
Nur mal so als Tipp ;)
Frank_BOS-Support
Oldie
 
Beiträge: 248
Registriert: Do 22. Aug 2013, 09:05

Re: BOSbot in der Zukunft

Beitragvon Renate » Mo 23. Jun 2014, 11:28

Frank_BOS-Support hat geschrieben:Klar, deshalb distanzieren sich die Lotto-Anbieter auch von den von ihnen selbst gezogenen Zahlen. Weil ja unter der Veröffentlichung "Ohne Gewähr" steht. Alles klar, Renate... ;)

Falsch ! nicht der Lotto Anbieter distanziert sich, sondern der Sender, welcher die Ziehung der Lottozahlen zeigt, bzw. die Zeitung welche die Zahlen veröffentlicht.
Übrigens auch zurecht, da bereits schon mehr als einmal diese Ziehung im nachhinein korrigiert wurde.
Frank_BOS-Support hat geschrieben:BOSbot erzeugt ein Signal mit einem optimalen Einstiegskurs und Ablaufzeitpunkt.
Der optimale Ablaufzeitpunkt kann vom Trader auf volle 5min. auf- oder abgerundet werden. (Damit es auch auf seinen Broker passt)
Der optimale Einstiegskurs wird bis zum Ablaufzeitpunkt in vielen Fällen mehrmals erreicht. Das wird ebenfalls in BOSbot angezeigt. Der Trader hat also meist mehrere Einstiegsmöglichkeiten! I.d.R. sind diese Einstiegschancen sogar BESSER als der von BOSbot berechnete Signalkurs!!
Daraus ergeben sich logischerweise je Signal viele Ergebnis-Möglichkeiten.
Um jetzt Manipulationsvorwürfen vorzubeugen, haben wir uns zu folgender Berechnungsweise der Trefferquote entschlossen:
Wir verwenden je Signal grundsätzlich nur den von BOSbot angegebenen (und damit meist sogar schlechteren) optimalen Einstiegskurs und beide für den Trader möglichen Ablaufzeitpunkte. Das ergibt je Signal das Ergebnis "Gewinn", "Verlust" oder "Unentschieden".
Das wird für alle Signale im Monat berechnet. Natürlich nicht von Hand sondern vom MetaTrader.
Eine faire Berechnungsweise, oder?

nur mal so als Neugierde hierzu gefragt: Also eure Software BOSbot schafft es nicht sämtliche Markttermine anzuzeigen, welche relevant für das Handelssystem sind (man muss immer noch manuell sich weitere Zeiten notieren und diese auch beachten !)
Wie bekommt Ihr diese ganzen Termine denn so automatisiert in euren Metatrader rein ?
Frank_BOS-Support hat geschrieben:Übrigens sind meine eigenen Ergebnisse mit BOSbot noch besser. Ich verrate dir auch, warum: Wenn der Kurs besser ist als der optimale Einstiegskurs (was mir BOSbot anzeigt), sehe ich mir den 1-Minuten-Chart an und warte ab, bis der Kurs in Signalrichtung dreht. Dann steige ich ein. Ich nehme in der Regel auch mehrere Einstiege je Signal mit. (aber niemals zusammen mehr als 5% meiner Depotsumme). Das ist problemlos möglich, da das ganze bei mir automatisiert abläuft.
Nur mal so als Tipp ;)

Das ist doch mal ein netter Hinweiß 8-)
Noch einmal für mich zum Verständniss....
BOSbot zeigt ein Signal z.B. EUR|USD 1,23456 UP 12:57

Manchmal erscheint das in gemischten Farben (rot und grün) ---> dann darf man es nicht traden !
erst wenn es komplett in einer Farbe angezeigt wird (in diesem Fall komplett grün) darf ich es traden.

Ich meine hier im Forum mal irgendwo gelesen zu haben, das immer wenn das Signal komplett grün ist ich es noch traden darf (da in diesem Fall der Trend noch intakt ist, auch wenn bereits der Kurs höher als der berechnetet Einstiegskurs ist)

Ich habe aber jetzt in Deinen Ausführungen es so verstanden, das ich das Signal nur traden darf, wenn es komplett grün ist und zumindest der Einstiegskurs noch passt (also der berechnete oder besser).

Auch wenn der BOSbot ein für den trader sehr einfach gehaltenes system ist, so bedarf es in diesen Punkten wohl trotzdem eine extra erläuterung für Blondinen.

gleich noch eine Frage von mir hinterher :
angenommen es gibt einen Handelstermin um 10 Uhr mit der einfachsten priorität
dann darf ich ab 10:15 traden.
Wenn BOSbot jetzt ein Signal anzeigt das um 10:14 generiert wurde oder auch um 10:15 muß ich das Signal dann auslassen ?
Die Ablaufzeit wäre zwar komplett in einer handelbaren Zeit, aber das Ursprungssignal kommt ja aus der Sperrzeit.
Renate
BOS-Support-Team
 
Beiträge: 302
Registriert: So 1. Dez 2013, 12:36

Re: BOSbot in der Zukunft

Beitragvon Frank_BOS-Support » Mo 23. Jun 2014, 15:07

Gehandelt werden nur Signale, die komplett eine Farbe haben - also komplett rot oder komplett grün.
Alle Abweichungen von dieser Regel enden für Nicht-Profis im Verlust!

Renate hat geschrieben:angenommen es gibt einen Handelstermin um 10 Uhr mit der einfachsten priorität
dann darf ich ab 10:15 traden.
Wenn BOSbot jetzt ein Signal anzeigt das um 10:14 generiert wurde oder auch um 10:15 muß ich das Signal dann auslassen ?
Die Ablaufzeit wäre zwar komplett in einer handelbaren Zeit, aber das Ursprungssignal kommt ja aus der Sperrzeit.


Alle Signale, die innerhalb der Sperrzeiten entstehen, dürfen nicht getradet werden.
Frank_BOS-Support
Oldie
 
Beiträge: 248
Registriert: Do 22. Aug 2013, 09:05

Re: BOSbot in der Zukunft

Beitragvon Renate » Di 24. Jun 2014, 08:18

Frank_BOS-Support hat geschrieben:BOSbot erzeugt ein Signal mit einem optimalen Einstiegskurs und Ablaufzeitpunkt.
Der optimale Ablaufzeitpunkt kann vom Trader auf volle 5min. auf- oder abgerundet werden. (Damit es auch auf seinen Broker passt)
Der optimale Einstiegskurs wird bis zum Ablaufzeitpunkt in vielen Fällen mehrmals erreicht. Das wird ebenfalls in BOSbot angezeigt. Der Trader hat also meist mehrere Einstiegsmöglichkeiten! I.d.R. sind diese Einstiegschancen sogar BESSER als der von BOSbot berechnete Signalkurs!!


Damit ich das jetzt noch genauer verstehe.

Ein Signal darf nur getradet werden, wenn es entweder komplett grün oder komplett rot ist.
wenn ich aber annähernd gute Ergebnisse erzielen möchte, wie Ihr in euren Trefferquoten dann muss ich doch noch auf den Kurs achten oder ?
also nur traden wenn das Signal komplett in einer Farbe ist und der aktuelle Kurs mindestens gleich dem optimalen Einstiegskurs
Denn tatsächlich zeigt mir der BOSbot ein laufendes Signal in komplett einer Farbe, auch wenn der Kurs nicht mehr der optimale ist.
(die Erklärung hierfür war mal, das der Trend immer noch ausreichend stark und intakt ist um noch traden zu können.)
Renate
BOS-Support-Team
 
Beiträge: 302
Registriert: So 1. Dez 2013, 12:36

Re: BOSbot in der Zukunft

Beitragvon Frank_BOS-Support » Di 24. Jun 2014, 14:05

Renate hat geschrieben:Denn tatsächlich zeigt mir der BOSbot ein laufendes Signal in komplett einer Farbe, auch wenn der Kurs nicht mehr der optimale ist.
(die Erklärung hierfür war mal, das der Trend immer noch ausreichend stark und intakt ist um noch traden zu können.)


Ja, das ist korrekt. Entscheidend ist, was von BOSbot angezeigt wird.
Es gibt Situationen, in denen ein starker Trend besteht und in dem man noch mit gleichem Risiko investieren kann, ohne dass der optimale Kurs erreicht ist. Das wird von BOSbot dann auch so dargestellt mit "alles auf grün/rot"...
Frank_BOS-Support
Oldie
 
Beiträge: 248
Registriert: Do 22. Aug 2013, 09:05

Vorherige

Zurück zu BOSbot

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron